top of page

Tauchlehrer als Beruf ?

Das Tauchen ist nicht nur eine Leidenschaft, sondern kann auch zu einem erfüllenden Beruf werden. Wenn du von der Unterwasserwelt fasziniert bist und gerne deine Büroschuhe gegen Flossen eintauschen möchtest, dann lies weiter! Hier sind einige spannende Tauchberufe, die dich in die Tiefen der Ozeane führen können:


Tauchlehrer mit seinem Schüler

  1. Tauchführer oder Tauchlehrer: Ein SSI Divemaster oder Instructor zu sein, ermöglicht es dir, dein Büro unter Wasser zu verlegen. Als Tauchlehrer kannst du unglaubliche Begegnungen unter Wasser erleben und Menschen aus der ganzen Welt treffen. Ob auf Tauchsafaris, in Resorts oder in lokalen Tauchshops – du wirst lebenslange Freundschaften schließen und unvergessliche Erfahrungen machen!

  2. Besitzer oder Manager eines Dive Shops: Wenn du Erfahrungen im Marketing oder Einzelhandel hast, könnte die Leitung eines Tauchgeschäfts dein Einstieg in die Tauchbranche sein. Als Dive-Shop-Besitzer kannst du dein eigenes Unternehmen führen, Leben verändern und gleichzeitig ein Botschafter für das Meer sein.

  3. Bootsführer: Kapitäne mit einer entsprechenden Lizenz sind in der Tauchbranche gefragt. Sie steuern Boote, ermöglichen den Zugang zu den besten Tauchplätzen und sind unverzichtbar für Tauchexpeditionen.

  4. Public Safety Diver: Während SSI sich auf Freizeittauchen konzentriert, bieten einige Tauchzentren auch Ausbildungen zum Public Safety Diver an. Diese Taucher sind für die öffentliche Sicherheit verantwortlich und beherrschen alle grundlegenden Tauchfertigkeiten. .



Fazit: Tauchen als Beruf kann eine erfüllende Wahl sein, die dich in eine atemberaubende Welt unter Wasser führt. Egal ob als Tauchlehrer, Dive-Shop-Besitzer, Bootskapitän oder Public Safety Diver – die Möglichkeiten sind vielfältig und spannend! 🌊🐠🤿

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page