Reisen

Curacao

Willkommen auf Curaçao in der Niederländischen Karibik

Curaçao ist die größte Insel der Niederländischen Antillen, die auch ABC-Inseln genannt werden (Aruba, Bonaire, Curaçao).

Sie liegt nördlich von Venezuela, etwa 60 km vom Festland entfernt. Die Amtssprache ist Holländisch und Papiamentu, die meisten Bewohner sprechen aber auch Englisch und/oder Spanisch.

Die Jahresdurchschnittstemperaturen liegen bei 28 Grad, angenehmer Passatwind sorgt für Abkühlung. Das Jahresklima ist gleichbleibend, es gibt keine Regenzeit, so dass man hier das ganze Jahr über Urlaub machen kann. Curaçao liegt zudem außerhalb des Hurrikan-Gürtels.

Seit dem 10. Oktober 2010 ist Curaçao ein eigenständiges Bundesland innerhalb des Königreiches der Niederlande, mit niederländischem Standard, aber einer eigenen Währung.

Die Hauptstadt ist Willemstad mit den Stadtteilen Punda und Otrabanda, in denen die Wahrzeichen der Stadt, die bunten, historischen Gebäude der niederländischen Kolonialarchitektur stehen. Es gibt unzählige Einkaufsmöglichkeiten, und Spaziergänge durch malerischen engen Gassen führen vorbei an Sehenswürdigkeiten und verschiedene Museen. Ein Highlight ist die schwimmende Ponton-Brücke, die die beiden Stadtteile miteinander verbindet und beiseite geschwenkt werden kann, wenn Schiffe in den natürlichen Hafen von Willemstad einlaufen wollen.

Curacao - Tauchausflug
Curacao - Tauchausflug
Curacao Karte
Korallen Riff